Zum Hauptinhalt springen
Die News-Visite
Ein Archäologe hebt ein Artefakt aus.

Medizinabfall unter Rom

Ein archäologischer Fund offenbart faszinierende Details zur medizinischen Abfallentsorgung vor hunderten Jahren.

Koblenzer Skyline direkt am Rhein

Mehr Orte fürs Medizinstudium

Rheinland-Pfalz will dem akuten Ärzt:innenmangel etwas entgegensetzen: Daher startet zum Wintersemester 2024/25 der Medizincampus Koblenz. An vier örtlichen Krankenhäusern wird dann der klinische Teil der medizinischen Ausbildung möglich sein.

Hausärzt:innen geben Einblicke

Du bist im klinischen Semester deines Medizinstudiums? Dann ist die Winterschool 2024 etwas für dich. Erhalte von Allgemeinmediziner:innen einen exklusiven Einblick in ihren Praxisalltag.

Das Bild zeigt ein Plakat mit der Aufschrift „Praxis weg, Gesundheit weg.“ Im Hintergrund sind die Buchstaben „SOS“ zu sehen.

Petition gegen Praxenkollaps

Um die Rahmenbedingungen für die ambulante Versorgung zu verbessern, hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) eine Petition gestartet. Ziel ist es, den drohenden Praxenkollaps zu verhindern.

Eine Ärztin prüft ihre Kontostände.

Mittel steigen

Weniger als von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) gefordert, etwas mehr als von den Kassen angeboten: Die Mittel für die ambulante Versorgung steigen 2024 um 3,85 Prozent.

Ein Arzt checkt mit einer medizinischen Fachangestellten den Terminkalender.

Gassen plädiert für Ausfallgebühr

Die Terminkalender der niedergelassenen Arztpraxen sind voll. Leider kommt es immer häufiger vor, dass Patient:innen nicht erscheinen, ohne den Termin vorher abzusagen. Für die Mediziner:innen hat das Folgen.

Ein Spenderorgan wird in einer Kühlbox transportiert.

Hausärzt:innen informieren zur Organspende

Die erste Bilanz ist sehr positiv: Die Informationskampagne zur Organ- und Gewebespende in den Praxen von Hausärzt:innen zeigt Wirkung. Die Kooperation zwischen dem Hausärzteverband und der BZgA soll deshalb ausgebaut werden.

Ein Kind erhält Medizin.

Engpässe bei Arzneimitteln

Fiebersäfte oder Krebsmedikamente – im Herbst 2022 warnte der Apothekerverband vor ernsten Lieferengpässen vieler Medikamente. Insbesondere Eltern waren mitten in der infektreichen Jahreszeit alarmiert. Ein neues Gesetz soll Engpässe künftig verhindern.

Ärzt:innen protestieren bei der Krisensitzung unter dem Motto #Praxenkollaps

»Die Praxen arbeiten längst über dem Limit«

Rund 800 niedergelassene Ärzt:innen, darunter die Delegierten der Vertreterversammlungen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der 17 Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen), haben sich auf einer Krisensitzung in Berlin deutlich positioniert.

Ein Arzt stützt seinen Kopf auf die Hand und schaut auf einen Laptop. Er wirkt besorgt.

Inflation bedroht die ambulante Versorgung

Werden ambulante Praxen im Wettbewerb um Fachpersonal von den Kliniken abgehängt? Der Fachkräftemangel ist in den Praxen längst Realität und das trotz meist besserer Arbeitsbedingungen.

Eine Illustration des Logos von #PraxenKollaps

Krisensitzung in Berlin

Inflation, Fachkräftemangel, Bürokratie. Ärztliche Praxen stehen in Deutschland vor dem Kollaps – darauf wollen die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Kassenärztlichen Vereinigungen am 18. August in einer Krisensitzung reagieren.

Eine Illustration zeigt die Weltkugel von einem Stethoskop umgeben.

Ärztetag fordert mehr Klimaengagement

Auf dem 127. Deutschen Ärztetag wurde die Botschaft deutlich: Verantwortliche in Politik, Gesellschaft und Gesundheitswesen sind aufgerufen, Klimaschutz und Klimaanpassung voranzutreiben. Geeignete Maßnahmen dazu forderten die Anwesenden deshalb von allen

Fachpraxen erhalten Energiezuschuss

Finanzspritze für Stromfresser: Ärzt:innen, die für ihren Praxisablauf auf besonders energieintensive Geräte angewiesen sind, erhalten bis zum Ende des Jahres finanzielle Unterstützung.

Ein Kinderarzt untersucht ein Baby, das ihn aufmerksam beobachtet.

Kleinen Patient:innen droht Unterversorgung

Die Bundesländer schlagen Alarm: Wegen Mangels an Kinderärzt:innen droht schon in wenigen Jahren eine Unterversorgung.

Eine junge Frau sitzt am Tisch und unterhält sich mit ihrer Gesprächspartnerin. Diese ist nur von hinten zu sehen.

Neues Auswahlverfahren in Heidelberg

Wer sich an der Medizinischen Fakultät in Heidelberg bewirbt, muss künftig seine kommunikativen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Zwei Männer sitzen am Schreibtisch. Man sieht nur die Oberkörper und Hände. Der Mann im Vordergrund zeigt mit einem Stift auf ein Schriftstück. Auf dem Schreibtisch liegen Zettel mit Statistiken.

Verbot von Finanzinvestments in Praxen

Die Übernahme von Arztpraxen durch Finanzinvestor:innen soll künftig per Gesetz verboten werden.

Auf einem Holzsteg liegt ein rotes Stethoskop.

Landarztquote in Mecklenburg-Vorpommern

Im März 2023 startet das neue Bewerbungsverfahren für das Medizinstudium via Landarztquote in Mecklenburg-Vorpommern. 31 Studienplätze werden für Rostock und Greifswald vergeben. Eine Chance für Studierende und die Versorgung auf dem Land.

Eine junge Studentin sitzt im Hörsaal und macht sich Notizen.

Schnelle Hilfe bei Praxisschließungen

Durch Praxisschließungen soll nicht plötzlich eine Versorgungslücke entstehen. Aus diesem Grund hat die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP) zwei Projekte ins Leben gerufen.

Eine junge Medizinstudentin geht im Wald spazieren.

Bayerns Gesundheitsministerium verlängert »Landpartie«

Du kannst dir die Arbeit auf dem Land gut vorstellen? Dann ist die bayerische »Beste Landpartie Allgemeinmedizin« ein interessantes Förderprogramm für dich.

Eine Archäologin gräbt ein Fundstück an einer archäologischen Stätte aus.

Steinzeit-Operation

Vor 31.000 Jahren amputierte ein Steinzeit-Heiler den Fuß eines Jugendlichen – und dieser überlebte die Operation.

Panne bei Studienplatzvergabe

Das Chaos war groß: 282 Studienanfänger:innen erhielten zunächst eine Zusage für einen Medizinstudienplatz in Frankfurt, kurz danach jedoch wieder eine Absage.

Gemeinsam mit Pflege-Azubis lernen

Ein neues Ausbildungsprojekt ermöglicht es, dass Auszubildende aus der Pflege und Medizinstudierende gemeinsam lernen.

Eine selbstbewusste Ärztin diskutiert in einer Vorstandsrunde.

Was Ärztinnen wollen

Viele ärztliche Führungspositionen sind von Männern besetzt. Jana Pannenbäcker, Vorstandsmitglied des Deutschen Ärztinnenbundes, sieht das kritisch.

Videosprechstunde

Bisher galt für die Videosprechstunde bei beinahe allen einzelnen Leistungen der Richtlinien-Psychotherapie eine Obergrenze von 30 Prozent. Nun dürfen ärztliche und psychologische Psychotherapeut:innen in einzelnen Leistungsbereichen die Videosprechstunde

Mehr Beratung gegen die Wissenslücke

Es gibt Wissenslücken beim Thema „Sexuell übertragbare Infektionen (STI)“. Darauf weist der Berufsverband der Frauenärzte hin.

So bleibst du schnell und kompakt informiert

Als niedergelassene Mediziner:innen up to date bleiben? Die PraxisNachrichten der KBV informieren dich jeden Donnerstag über aktuelle Praxisthemen wie IT-Neuerungen, Arzneimittel und Abrechnung.

Ein Bild des Plenarsaals des Deutschen Bundestages.

Starke Stimmen: 15 Ärzt:innen im aktuellen Bundestag

Es gibt mehr medizinische Kompetenz im Bundestag denn je. 15 Mediziner:innen bestimmen in den parlamentarischen Sitzungen über die Geschicke unseres Landes.

Eine Kauffrau unterbreitet einem Praxisinhaber ein Kaufangebot.

Investor:innen steigen in »Praxismarkt« ein

Die ärztliche Praxis als Investitionsobjekt? Immer mehr Unternehmen versprechen sich durch den Kauf von Praxen hohe Renditen. Eine Entwicklung, die mit Sorge betrachtet wird.

KBV fordert »Bürokratie-Check«

Digitale Praxisprogramme sollen zukünftig im Praxischeck ihren Nutzen unter Beweis stellen. Das allein reicht jedoch nicht, sagt Dr. Thomas Kriedel, Vorstandsmitglied der KBV, und fordert einen zusätzlichen Bürokratie-Check.

Mediziner:innen engagieren sich für Ukraine-Betroffene

Der Krieg in der Ukraine ist ein Einschnitt in unserer Gesellschaft: Viele Menschen müssen ihre Heimat verlassen und leiden unter mangelhafter medizinischer Versorgung. Ärzt:innen in Deutschland engagieren sich für die Betroffenen.

Medizinstudierende schnuppern »Ländleluft«

Schön ist es auf dem Ländle zu sein? Das Projekt »Regionen für ärztliche Ausbildung« in Baden-Württemberg vermittelt Medizinstudierenden Praxiswissen abseits der großen Stadt.

Berufsmonitor

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat sich unter Studierenden umgehört: In welche Richtung soll es nach der Ausbildung für sie gehen? Die Auflösung gibt’s im kommenden Berufsmonitor. Die Präsentation und Diskussion der Ergebnisse kannst du am 11

Förderungen und Programme


Eine Studentin in der Klinik.

Weiterbildung mit Zuschuss

Die KV Thüringen fördert Ärzt:innen in Weiterbildung mit monatlich bis zu 250 Euro, wenn sie anschließend für vier Jahre im Bundesland praktizieren.

Famulatur in Bayern

Die KV Bayerns unterstützt mit dem FamuLand-Programm deine hausärztliche Famulatur in Orten bis zu 20.000 Einwohnern mit bis zu 1.000 Euro.

Ansiedlungsförderung in Hessen

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen bezuschusst Vertragsärzt:innen sowie Niederlassungsinteressierte mit der Ansiedlungsförderung.

Termine Ein Bild von einem Kalender


21.02.24

Honorarbescheid lesen und verstehen

Hannover, KV Niedersachsen

28.02.24

Humor in der Medizin

Dortmund, KV Westfalen-Lippe

13.03.24

Hygiene in der Arztpraxis

Webinar, KV Hamburg