Zum Hauptinhalt springen
Digitalisierung

KBV fordert »Bürokratie-Check«

Digitale Praxisprogramme sollen zukünftig im Praxischeck ihren Nutzen unter Beweis stellen. Das allein reicht jedoch nicht, sagt Dr. Thomas Kriedel, Vorstandsmitglied der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), und fordert einen zusätzlichen Bürokratie-Check.

Automatische Abläufe, smarte Unterstützung bei der Diagnose, weniger Papierkram – die Digitalisierung bietet viele Chancen, deinen Arbeitsalltag in der Praxis zu erleichtern. Leider offenbaren sich an einigen Stellen jedoch Fehlerquellen, die das tägliche Arbeiten eher behindern als fördern können. Das will die aktuelle Ampelregierung ändern. Um Ärzt:innen mittels digitaler Programme in Zukunft besser zu entlasten, sollen regelmäßige Praxischecks mit der Zielgruppe durchgeführt werden. »Wir stehen bereit, um konstruktiv daran mitzuwirken und Impulse aus der Praxis zu liefern. Vor allem, um zu erörtern, wie versorgungsrelevant und praxistauglich die jeweiligen Pläne der Politik sind«, so KBV-Vorstandsmitglied Dr. Thomas Kriedel. »Dabei muss es aus unserer Sicht im Rahmen eines Bürokratie-Checks auch darum gehen, Bürokratielast durch Gesetze abzubauen.« Schon vor Einführung von digitalen Prozessen solle gewährleistet sein, dass diese Zeit sparen und nicht Zeit kosten.

Teaser-Spalte überspringen
Ende der Teaser-Spalte