Wertvolle Beziehungen

So baust du dir ein starkes Netzwerk

Eine wertvolle Lerngruppe, eine passende Forschungspartnerin oder -partner und fachliche Weiterbildungen – gerade in der Medizin sind starke Netzwerke wichtig. Wir geben dir Tipps, wie du im Studium und darüber hinaus die richtigen Kontakte knüpfst.

Eine Gruppe von Medizinstudierenden lernt gemeinsam an einem Tisch.
Schon während des Studiums kannst du dir ein starkes Netzwerk aufbauen. ©iStock/ fotodeluxe

Lesedauer: 4 Minuten

Testate, Prüfungen, Vorlesungen, Praktika, Famulaturen und meist noch ein studentischer Nebenjob, das muss alles erst einmal geschafft werden. Auch, wenn es am Ende auf deine Leistung ankommt, geben dir Netzwerke dabei hilfreiche Unterstützung.

Im selben Boot

In Lerngruppen triffst du auf Kommilitoninnen und Kommilitonen, die den gleichen Stoff pauken müssen wie du. Verschiedene Herangehensweisen, Ideen und Erfahrungen sind wertvoll und fruchtbar. Häufig macht es Klick, wenn man darüber redet. Gründe deine eigene oder frage im Kurs nach, ob es schon eine gibt. Lies hier mehr über die Vorteile von Lerngruppen.

Erfahrene Dozenten und Dozentinnen

Dein Dozent und deine Dozentin besitzen bereits ein weitreichendes Netzwerk, auf das du auch Zugriff erhalten kannst. Biete deine Mithilfe bei einem Forschungsprojekt bzw. am Lehrstuhl an oder frage gezielt nach Kontakten, die dich interessieren. Verlage, Forscherinnen und Forscher, Ärztinnen und Ärzte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter medizinischer Einrichtungen: Diese Kontakte sind nicht nur im Studium, sondern auch später im Arbeitsalltag wertvoll. Erfahre mehr darüber, wie du einen guten Draht zur Dozentin oder zum Dozenten aufbaust.

Fachschaften

Bist du in der Fachschaft aktiv, lernst du automatisch viele künftige Kolleginnen und Kollegen kennen. Oft organisieren die Fachschaften interessante Veranstaltungen, laden Experten ein und vernetzen sich in ihrer Region. So bekommst du auch einen Insidereinblick in verschiedene Fachrichtungen.

Online-Plattformen

Ob von Unis, Initiativen, Studierenden oder Ärztinnen und Ärzten ins Leben gerufen: Durch digitale Plattformen treffen sich die unterschiedlichsten Menschen aus dem medizinischen Bereich. Google doch einfach mal nach deinen Interessen: Möchtest du dich ehrenamtlich in der Corona-Krise engagieren, suchst du Tagungen oder Initiativen einer bestimmten Fachrichtung? Facebook, Instagram und Co. haben viel zu bieten.

Fachverband und Interessenvertretungen

Im Berufsleben möchtest du später gut vernetzt sein und deine Interessen gut vertreten sehen. Die Kassenärztlichen Vereinigungen mit dem Bundesverband an der Spitze, der Marburger Bund und die Bundesärztekammer sind hier erste Anlaufstellen. Die KVen vor Ort veranstalten zum Beispiel Seminare, Weiterbildungen, Symposien oder Qualitätszirkel. Letztere bringen regelmäßig Ärztinnen und Ärzte zu bestimmten Themen für einen fachlichen Austausch zusammen. Hier erhältst du konkrete Anregungen, Tipps und viele Kontakte.

Dein persönlicher Mentor

Ein Mentor kann dich vom Studium bis hin zur Niederlassung begleiten. Er gibt dir Tipps zu Prüfungen, Fachrichtungen und Praxiseröffnungen. Deine KV vor Ort hilft dir dabei, deinen ganz persönlichen Mentor zu finden. Erfahre alles über diese Wegbegleitung hier.

Facharztverbände

Ob Hausärztin, Hausarzt, Internistin oder Internist: Als Facharzt kannst du dich einem passenden Verband anschließen und zahlreiche Kontakte zu Kolleginnen und Kollegen knüpfen. Der Bundesverband Deutscher Internisten zählt zum Beispiel stolze 23.000 Mitglieder. Arbeitsgemeinschaften und Arbeitskreise stehen dir in jedem Fachverband bei Fragen beratend zur Seite.

Ärzte- und Praxisnetze in deiner Region

Durch den Zusammenschluss von Praxen, Apotheken, Krankenhäusern, Pflegediensten, Psychotherapeutinnen und -therapeuten sowie Physiotherapeutinnen und -therapeuten oder Logopädinnen und Logopäden findet ein reger Austausch statt. Dieser hilft nicht nur dir persönlich weiter, sondern sichert auch eine qualitative Versorgung in deiner Region.

Am Ende profitierst nicht nur du von einem starken Netzwerk, sondern immer auch deine Patienten.

 

Lust auf weitere spannende Infos rund um die Medizin?
Folge uns auf Facebook und verpass' keine Neuigkeiten!