Die Praxis als Familienunternehmen

Dr. Stephan Zellner | Hausarzt in Erding

»Für mich stand schon sehr lange fest, dass ich einmal die Praxis meines Vaters übernehmen möchte. Zunächst bin ich als Weiterbildungsassistent in der Praxis eingestiegen, habe dann eine Zeit als Sicherstellungsassistent und angestellter Arzt gearbeitet. Mitte 2016 haben mein Vater und ich dann Zulassung und Anstellung getauscht. Seit kurzem arbeitet meine Frau als Allgemeinärztin/Internistin in der Praxis mit. Wir sind also eine richtig familiengeführte Praxis. Wenn das persönlich, so wie bei uns, passt, kann ich das nur jedem empfehlen: Der fachliche Austausch, gegenseitige Vertretung – in einem familiären Team gestaltet sich so etwas unkompliziert.

Frau Stefan von der KVB hat uns in dem ganzen Prozess der geplanten Praxisübernahme kompetent und freundlich beraten: Was gilt es zu berücksichtigen, welche Formalitäten müssen erledigt werden, wie sind die Chancen einer familieninternen Praxisübernahme – um nur ein paar der Fragen zu nennen, mit denen ich in die Beratung gegangen bin.

Inzwischen greife ich auch regelmäßig auf die Beratungsangebote zur Abrechnung und Verordnung zurück. Das ist  immer wieder sinnvoll, auch wenn ich von meinem Vater natürlich schon einiges in dieser Hinsicht gelernt habe.«