Schleswig-Holstein

Der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein ist der medizinische Nachwuchs sehr wichtig. Deshalb haben wir vor einigen Jahren die Initiative “Mehr.Arzt.Leben!” gestartet. Im Rahmen dieser Kampagne bündeln wir alle Informationen rund um den Beruf des niedergelassenen Arztes.

Egal, ob Du als Hausarzt oder Facharzt arbeiten möchtest. Egal, ob Du eine Praxis übernehmen oder Dich sich lieber anstellen lassen willst. Egal, ob Du lieber in der Stadt oder auf dem Land praktizieren möchtest: Wir helfen Dir mit vielen praktischen Tipps, Informationsveranstaltungen und wertvollen Kontakten weiter.

Wir kooperieren mit den Instituten für Allgemeinmedizin in Kiel und Lübeck, haben gute Kontakte zu Praxisinhabern in ganz Schleswig-Holstein und kümmern uns um die Verbundweiterbildung in Schleswig-Holstein. Medizinstudenten, PJler und Fachärzten in Weiterbildung stehen wir mit Rat und Tat zur Seite – schnell und unbürokratisch.

Alle informationen zur Kampagne "Mehr.Arzt.Leben!" findest Du unter www.mehrarztleben.de.

  • So fördern wir Medizinstudierende


    Blockpraktikum

    Du bist Medizinstudent in Kiel, Lübeck oder Hamburg und machst  Dein  Blockpraktikum? Die KVSH fördert Dich mit einem Fahrtkostenzuschuss. Deine Lehrpraxis muss dazu außerhalb der Universitätsstädte liegen. Unser Zuschuss beträgt dann 20 Cent/km (Hin- und Rückfahrt).

    Mehr Informationen unter www.kvsh.de/foerderungen.

    Famulatur

    Du bist Famulant? Dann erhältst Du von der KVSH einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 200 Euro. Die Bezuschussung erfolgt für maximal zwei Monate und gilt ausschließlich für Famulaturen, die in Schleswig-Holstein absolviert werden.

    – Den Antrag musst Du zu Beginn der Famulatur stellen.
    – Die jährlich zur Verfügung stehende Fördersumme ist begrenzt. Für 2017 steht leider kein Geld mehr zur Verfügung.

    Mehr Informationen unter www.kvsh.de/foerderungen.

    Praktisches Jahr (PJ)

    Du bist Medizinstudierender an der Universität Kiel oder Lübeck und machst Dein Praktisches Jahr im Wahlfach Allgemeinmedizin? Dann fördern wir Dich mit einem wöchentlichen Zuschuss in Höhe von 100 Euro. Die Bezuschussung erfolgt max. für 16 Wochen.

    Mehr Informationen unter www.kvsh.de/foerderungen.


    Lehrpraxis finden

    Steckbriefe aller Praxen in Schleswig-Holstein, in denen Du das Blockpraktikum oder das Praktische Jahr im Fach Allgemeinmedizin absolviert kannst, findest Du unter www.kvsh.de/praxisboerse

  • So fördern wir Ärzte in Weiterbildung

    Fester Zuschuss

    Gemeinsam mit den Krankenkassen fördert die KVSH die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin. Monatlich gibt es für die angehenden Hausärzte ab 1. Juli 2016 auf Antrag einen Zuschuss in Höhe von 4.800 Euro (brutto). Die gleiche Fördersumme gibt es für einige Weiterbildungsstellen anderer Facharztgruppen.

    Mehr Infos unter www.kvsh.de/Zuschüsse und Förderungen.

  • Fit für die Niederlassung

    Verbundweiterbildung und Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin
    Die KVSH hat mit vielen Krankenhäusern in Schleswig-Holstein Kooperationsverträge abgeschlossen. Vorteil: Du bleibst während Deiner Weiterbildungszeit in einer Region und musst Dich nicht mehr für jede einzelne Station im Krankenhaus bewerben.

    Du hast Interesse?
    Dann melde Dich einfach bei der

    Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin
    Sabrina Pingel
    Tel. 04551 883 384
    E-Mail: koordinierungsstelle@kvsh.de.

  • Volle Vielfalt bei der Niederlassung

    Einzelpraxis, Praxisgemeinschaft, Berufsausübungsgemeinschaft oder MVZ: Es gibt viele Möglichkeiten, sich als Arzt oder Psychotherapeut in Schleswig-Holstein niederzulassen.

    Eigener Chef sein: Einzelpraxis
    In einer Einzelpraxis lassen sich persönliche Vorstellungen am besten umsetzen – in organisatorischer und medizinischer Hinsicht. Du allein legst Praxisablauf und Arbeitsschwerpunkte fest, entscheidest über Sprechzeiten und Versorgungsangebote. Darüber hinaus bist Du wirtschaftlich unabhängig. Ärzte in einer Einzelpraxis müssen aber keine „Einzelkämpfer“ sein: Du kannst z.B. andere Ärzte anstellen oder in einem Praxisnetz mit Kolleginnen und Kollegen zusammenarbeiten.

    Für Teamplayer: Praxisgemeinschaft, Berufsausübungsgemeinschaft und MVZ
    In einer Praxisgemeinschaft schließen sich Ärzte und/oder Psychotherapeuten mit dem Ziel zusammen, Räume, medizinische Geräte und Personal gemeinsam zu nutzen. Jeder Arzt hat aber seinen eigenen Patientenstamm und rechnet seine Leistungen selbst mit der Kassenärztlichen Vereinigung ab.

    Noch enger arbeiten Ärzte und/oder Psychotherapeuten in einer Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) – auch Gemeinschaftspraxis genannt – zusammen. Sie teilen sich nicht nur Praxisräume, Geräte und Personal, sondern behandeln die Patienten gemeinsam und rechnen Leistungen auch gemeinsam ab. Trotz dieser wirtschaftlichen und organisatorischen Einheit arbeiten Sie auch in einer BAG eigenverantwortlich und medizinisch unabhängig.

    Eine weitere Möglichkeit, im Team zu arbeiten, bietet das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ). Hier können Ärzte und Psychotherapeuten freiberuflich oder angestellt zusammen arbeiten – bisher fachübergreifend, nach den Plänen der Bundesregierung bald auch fachgleich.

    Sanfter Einstieg in die Niederlassung: Angestellt in Praxis oder MVZ
    Wenn Du Dich nicht sofort selbstständig machen willst, kannst Du Dich auch erst einmal in einer Praxis oder in einem MVZ als Arzt oder Psychotherapeut anstellen lassen. Nach den ersten Berufsjahren hast Du dann immer noch die Möglichkeit, in die Selbstständigkeit einzusteigen und die Praxis zu übernehmen, wenn der Inhaber in den Ruhestand geht. Außerdem bleibst Du als angestellter Arzt flexibel und kannst Familie und Beruf aufeinander abstimmen, denn im Angestelltenverhältnis hat man die Wahl zwischen Voll- und Teilzeitbeschäftigung.

  • Wir helfen Dir weiter

    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein

    Bismarckallee 1-6
    23795 Bad Segeberg

    Tel: 04551 - 883 883
    E-Mail: service@kvsh.de

    Telefonisch erreichbar:
    Mo. – Do.: 8:00 – 17:00 Uhr
    Fr.: 8:00 – 14:00 Uhr