Rheinland-Pfalz

Willkommen in Rheinland-Pfalz!

Bei uns in Rheinland-Pfalz haben wir dir in der Niederlassung einiges zu bieten: In jede Richtung stehen dir Wege offen. Wähle für dich einfach das Modell aus, das am besten zu dir passt. Wir, die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP), begleiten dich von Anfang an und sind auch schon jetzt im Studium für dich da – zum Beispiel in einer unserer umfassenden, kostenfreien Beratungen. Hier kannst du dich mit uns austauschen und uns alles fragen, was dich in Sachen Niederlassung interessiert.

Deine persönliche Erfolgsgeschichte

Überzeuge dich selbst und schreibe bei uns deine persönliche Erfolgsgeschichte. Wir freuen uns auf dich und sind gespannt darauf, dich kennenzulernen.
 

  • Warum Rheinland-Pfalz?

    Wer zu uns nach Rheinland-Pfalz kommt, der muss sich einfach wohlfühlen. Wir tun es jedenfalls und hoffen, dass es dir genauso geht. Komm doch einfach mal vorbei. Es lohnt sich – auch für immer.

    Bei uns lebt es sich hervorragend

    Rheinland-Pfalz ist ein hervorragender Ort zum Leben: Unser Bundesland ist bekannt für seine sagenhaften Landschaften, seine gute Küche, den Wein und die Kultur. Es gehört zu den schönsten Urlaubsregionen in Deutschland. Highlights wie das UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal, jede Menge Gelegenheiten für Outdoor-Aktivitäten, urige Straußwirtschaften, Burgen und historische Städte gibt es direkt vor der Haustür. Wir sind nicht nur stolz auf unsere Natur und unsere Tradition, sondern auch auf unsere starke Wirtschaft, unsere moderne Infrastruktur, die Urbanität und die Internationalität. Mainz, Ludwigshafen, Koblenz, Trier und Kaiserslautern sind unsere größten Städte. Und wenn du Frankreich, Luxemburg oder Belgien besuchen möchtest, fährst du niemals weit, denn wir liegen in direkter Nachbarschaft zu allen drei Ländern.

    Unser Bundesland bietet seinen Menschen und ihren Familien ein dichtes Netz von Angeboten und Einrichtungen des täglichen Bedarfs – davon profitieren alle, die hier leben. Top-Bildungsmöglichkeiten, familienfreundliche Kinderbetreuung und eine hervorragende Verkehrsanbindung machen die Regionen von Rheinland-Pfalz lebenswert. Dazu zählen auch die Nähe zu verschiedenen Flughäfen und die 1A-Shoppingmöglichkeiten. Außerdem: Das Thema Internetversorgung wird groß geschrieben. In den kommenden Jahren soll Rheinland-Pfalz flächendeckend mit Hochgeschwindigkeitsnetzen ausgestattet sein.

    Du profitierst von attraktiven Fördermöglichkeiten

    Bei uns profitierst du bereits im Studium, aber auch später im Rahmen deiner Niederlassung von attraktiven Fördermöglichkeiten. Schau dir an, in welchen Bereichen du mit finanzieller Unterstützung rechnen kannst:

    Famulatur

    Hausärztlichen Nachwuchs zu gewinnen, ist für uns, die KV RLP, ein wichtiges Ziel. Deshalb haben wir ein Förderprogramm ins Leben gerufen, das Famulanten in rheinland-pfälzischen Hausarztpraxen finanziell unterstützt: Bis zu zwei Famulaturmonate fördern wir mit jeweils 500 Euro. Abgedeckt werden soll der Aufwand für Anfahrt und Unterkunft insbesondere in ländlichen und schwächer versorgten Regionen. Insgesamt 40.000 Euro stehen jährlich für diesen Zweck zur Verfügung: Förderrichtlinie und Antrag | KV RLP

    Schaue doch auch einmal in unsere Famulaturbörse. Hier findest du viele interessante Angebote aus der Allgemeinmedizin – und aus anderen Fachgebieten: Famulaturbörse | KV RLP

    PJ-Tertial Allgemeinmedizin

    Studierende der Medizin unterstützt das Land Rheinland-Pfalz mit einer Ausbildungsbeihilfe. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass sich die Studierenden im Praktischen Jahr (PJ) für das Wahlfachtertial Allgemeinmedizin entscheiden. Studierende der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, die dieses in einer rheinland-pfälzischen Lehrpraxis absolvieren, können während des Tertials eine finanzielle Förderung in Höhe von monatlich 600 Euro (also insgesamt 2.400 Euro) erhalten: Förderprogramm für Studierende | MSAGD

    Weiterbildung

    Um die hausärztliche und fachärztliche Patientenversorgung in Rheinland-Pfalz sicherzustellen, fördern wir gemeinsam mit den Landesverbänden der Krankenkassen und Ersatzkassen die Weiterbildung von Ärzten. Innerhalb der folgenden Facharztgruppen ist eine Förderung möglich:

    • Allgemeinmedizin
    • Augenheilkunde
    • Frauenheilkunde und Geburtshilfe
    • Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
    • Haut- und Geschlechtskrankheiten
    • Kinder- und Jugendmedizin
    • Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

    Einen Antrag auf Förderung können grundsätzlich alle Ärzte stellen, die in Rheinland-Pfalz zugelassen sind und eine gültige Weiterbildungsbefugnis besitzen. Für die Beschäftigung eines Arztes in Weiterbildung können Arztpraxen einen Förderbetrag von bis zu 4.800 Euro pro Monat erhalten. In hausärztlich versorgten Gebieten, in denen eine Unterversorgung droht oder bereits besteht, kann sich der Förderbetrag zusätzlich um monatlich 250 bzw. 500 Euro erhöhen. In der Allgemeinmedizin werden maximal 42 Monate gefördert, in den Gebieten der anderen Facharztgruppen maximal 24 Monate – sofern es sich um einen anerkennungsfähigen Weiterbildungsabschnitt nach der jeweiligen Weiterbildungsordnung handelt. Der Förderzuschuss soll die personellen und zeitlichen Aufwände abdecken, die dem weiterbildenden Arzt aus der Beschäftigung des Arztes in Weiterbildung entstehen: Weiterbildung | KV RLP

    Übrigens: Kompetente Beratung und praktische Unterstützung rund um die Weiterbildung in der Allgemeinmedizin erhältst Du bei der zuständigen Koordinierungsstelle in Mainz, einem Partnerverbund von KV RLP, Krankenhausgesellschaft und Landesärztekammer in Rheinland-Pfalz.

    Die Koordinierungsstelle ist da für alle, die im Land eine Weiterbildung in der Allgemeinmedizin anstreben oder selbst auf diesem Gebiet weiterbilden wollen. Dir bietet sie im Rahmen der Verbundweiterbildung eine qualitativ hochwertige und lückenlose Weiterbildung aus einer Hand: Du bewirbst Dich sich nur einmal am Anfang Deiner Weiterbildungszeit und durchläufst dann alle Einrichtungen ohne weitere Bewerbungsverfahren. Die Koordinierungsstelle vermittelt Dir qualifizierte Weiterbildungsstellen, begleitet Dich bis zur allgemeinmedizinischen Facharztprüfung und ist als Anlaufstelle mit Lotsenfunktion während der gesamten Dauer Dein Ansprechpartner: Koordinierungsstelle Weiterbildung Allgemeinmedizin


    Hausärztliche Versorgung in ländlichen Regionen

    Wenn du später einmal als Hausarzt in einer ländlichen Region tätig werden willst, dann kannst du unter bestimmten Voraussetzungen auf Fördergelder des Landes Rheinland-Pfalz zurückgreifen. Der Förderbetrag je Zuwendungsempfänger beträgt einmalig bis zu 15.000 Euro. Die Einrichtung von Zweigpraxen wird besonders unterstützt. Bewilligungsbehörde ist das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung: Förderprogramm "Hausärztliche Versorgung in ländlichen Regionen" | hausarzt.rlp.de

    Niederlassung

    Um die vertragsärztliche Versorgung in Rheinland-Pfalz sicherzustellen, unterstützen und fördern wir als KV RLP gemeinsam mit den Krankenkassen die Niederlassung von Hausärzten und Fachärzten in unserem Bundesland über einen eigenen Strukturfonds. Wer als selbstständiger Vertragsarzt eine Praxis neu gründet oder übernimmt, eine Nebenbetriebsstätte einrichtet oder andere Vertragsärzte einstellt, kann gefördert werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob dies im Rahmen einer Einzelpraxis  oder einer Kooperation  geschieht. Entscheidend ist aber, in welcher Region und in welcher Fachgruppe die Niederlassung bzw. die Anstellung  stattfindet. Die Fördergebiete werden zum 1. Januar eines jeden Jahres bestimmt und sollen zur Verbesserung der vertragsärztlichen Versorgung in Städten und im ländlichen Raum beitragen.

    In förderfähigen Fällen stellen wir bereit:

    • einmalig 60.000 Euro für Praxisneugründungen und –übernahmen
    • einmalig 20.000 Euro für die Einrichtung einer Nebenbetriebsstätte
    • 1.000 Euro pro Monat für eine Anstellung bei einem vollen Versorgungsauftrag für längstens 60 Monate

    Förderrichtlinie, Förderantrag und förderfähige Gebiete | KV RLP

    In Sachen Bereitschaftsdienst bleibst du flexibel

    Übrigens: In Rheinland-Pfalz kümmern wir uns als KV RLP um die flächendeckende Organisation des Bereitschaftsdienstes. Das heißt für dich: Du bleibst flexibel. Zwar ist die Teilnahme für jeden niedergelassenen Arzt auch bei uns Pflicht, doch kannst du deine Dienste in der Regel so planen, dass du nur an solchen Tagen arbeitest, die in deinen Terminkalender passen. Das heißt auch: Du kannst deine Wochenenden genießen und musst keine Nachtschichten einlegen. Selbstverständlich wird jeder Bereitschaftsdienst-Einsatz vergütet. Hinzu kommt: Die Planung deiner Dienste ist in Rheinland-Pfalz ganz einfach online möglich – und auch kurzfristig Dienste zu tauschen, ist kein Problem.

    Du wirst gebraucht

    Für deine zukünftige ärztliche Tätigkeit besonders wichtig: Rheinland-Pfalz braucht dich, und das jetzt und in Zukunft. Denn auch in unserem Bundesland kann man den drohenden Ärztemangel bereits spüren. Vor allem auf dem Land könnte sich die Situation künftig zuspitzen. Von daher wirst du in den kommenden Jahren bei uns immer häufiger auf Menschen treffen, die sich ganz einfach darüber freuen, dass mit dir (wieder) ein Arzt deines Fachgebiets vor Ort ist, der sie engagiert und kompetent betreut.

  • Was bietet dir die KV RLP?

    Wenn du dich in unserem Bundesland niederlässt, dann stehen wir, die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP), dir von Anfang an zur Seite. Selbstverständlich sind wir auch schon jetzt für dich da, wenn du Fragen hast oder wenn du dich genauer über die Niederlassung bei uns informieren willst. Wir zeigen dir deine Möglichkeiten auf und beraten dich individuell. So erhältst du frühzeitig alle Informationen, die für dich persönlich und für deinen Weg in die Niederlassung wichtig sind.

    Später, wenn die Niederlassung dann bei dir ansteht, helfen wir dir bei der Entscheidung für das passende Praxismodell und stellen gemeinsam mit dir die Weichen für einen erfolgreichen Praxisstart. Wir sind dann in jeder Phase deiner Existenzgründung für dich da: Zum Beispiel erstellen wir mit dir gemeinsam einen Fahrplan, prüfen unter anderem für dich, welche Erfolgschancen dein Niederlassungsvorhaben in betriebswirtschaftlicher Hinsicht hat, oder zeigen dir, was du tun solltest, damit deine Praxis langfristig rentabel bleibt. Wir helfen dir auch bei der Suche nach einer Praxis, die du übernehmen kannst, und bringen dich mit möglichen Kooperationspartnern in Kontakt. Und weil wir wissen, dass aller Anfang schwer ist, hast du in den ersten beiden Jahren deiner Niederlassung einen festen Ansprechpartner bei uns, der dir in allen Punkten weiterhilft und der auch zu dir in die Praxis kommt, wenn du das willst.

    Jede Menge Beratungen, Seminare und maßgeschneiderte Leistungen

    Wir bieten dir außerdem jede Menge weitere auf dich zugeschnittene Beratungen, praxisbezogene Seminare und viele andere maßgeschneiderte Leistungen. Hiermit unterstützen wir dich dann während deiner vertragsärztlichen Tätigkeit in beruflichen Fragen und im Praxisalltag. Das Angebot deckt alle wichtigen Themen ab – also vor allem Abrechnung, betriebswirtschaftliche Praxisführung, Honorar, Kooperation, Qualität, Verordnung und Zulassung.

  • Hier gibt's die Erfolgsgeschichten!

    Marco Sifferath
    Dr. Vanessa Jürgens
    Dr. Marko Groth

    Niederlassung in Rheinland-Pfalz: Wir stellen dir drei Ärzte vor, die diesen Weg erfolgreich gegangen sind.

    Marco Sifferath, Facharzt für Allgemeinmedizin

    Marco Sifferath hat seine Weiterbildungszeit in einer Prümer Gemeinschaftspraxis absolviert und dort sofort Gefallen an der Arbeit mit den Patienten und dem Team gefunden. Am Ende war für ihn klar: Hier will er bleiben. Für den Gründer der Gemeinschaftspraxis Dr. Burkhard Zwerenz ist Marco Sifferath ein Glücksgriff, denn, so sagt er, nur mit jungen, engagierten Ärzten lässt sich die medizinische Versorgung in der Eifel sicherstellen: Video | Einstieg in die Praxis

    Dr. Vanessa Jürgens und Dr. Marko Groth, Fachärztin für innere Medizin und Facharzt für Frauenheilkunde

    Während die Mutter und Internistin Dr. Vanessa Jürgens die mütterliche Praxis im rheinland-pfälzischen Nackenheim übernimmt, tritt der Frauenarzt und ehemalige Klinikbeschäftige Dr. Marko Groth eine Praxisnachfolge in der Landeshauptstadt Mainz an. Begleite die beiden in der siebenteiligen Niederlassungsdoku auf ihren Stationen – vom Entschluss, sich niederzulassen, bis hin zur Bilanz nach dem ersten Jahr in der eigenen Praxis. So viel sei verraten: Den Schritt in die Selbstständigkeit bereuen Dr. Vanessa Jürgens und Dr. Marko Groth nicht, ganz im Gegenteil ...

    Die Niederlassungsdoku

    Video | Teil 1 – Der Entschluss
    Video | Teil 2 – Die Niederlassungsberatung
    Video | Teil 3 – Abrechnung und Betriebswirtschaft
    Video | Teil 4 – Der Zulassungsausschuss
    Video | Teil 5 – Die eigene Praxis
    Video | Teil 6 – Dr. Vanessa Jürgens: Bilanz nach einem Jahr
    Video | Teil 7 – Dr. Marko Groth: Bilanz nach einem Jahr

Wo erfährst Du mehr?

Natürlich bei uns – rufe an, schreibe oder vereinbare am besten gleich einen Beratungstermin bei uns vor Ort. Wir nehmen uns viel Zeit für dich und deine Fragen.

Kontakt

06131 326-304
info@arzt-nah-dran.de

www

Schaue dir doch in der Zwischenzeit mal unsere Website an. Hier findest du schon viele Informationen zur Niederlassung in Rheinland-Pfalz:
www.arzt-nah-dran.de

Standorte

Treffe uns an einem unserer vier Standorte in Rheinland-Pfalz:

Mainz
Koblenz
Neustadt an der Weinstraße
Trier